Eva Beresin

Eva Beresin wurde 1955 als Tochter von Holocaust-Überlebenden in Budapest geboren. Ihr Vater
war leidenschaftlicher Kunst- und Antiquitätensammler, sodass sie sich von Kindesbeinen an für
Kunst, besonders für Malerei, interessierte und mit unterschiedlichen Medien experimentierte. Nach
Besuch und Abschluss der Kunstschule in Ungarn erfolgte die Übersiedlung nach Wien, wo Beresin
heute lebt und arbeitet.

Einzelausstellungen:
2002 Wien Expression
2002 New Jersey Expression
2003 Wien beSichter   
2003 Wien Perspektive
2004 Wien beSichter2
2005 Wien neue Bilder
2008 Wien Flachwaren
2015 Acht und neunzig Seiten / Charim Galerie

2016 Parallel Vienna Chaj Wekajam

2016 Weihnachtsausstellung / Charim Galerie

 

Charim Galerie

Die ursprünglich von Miryam Charim und Hubert Klocker gegründete Charim Klocker Galerie wird
seit Juni 2001 unter dem Namen Charim Galerie von Miryam Charim geleitet. Es werden abwechselnd
thematische Ausstellungen, die kunstimmanente oder gesellschaftspolitisch relevante Fragen
aufwerfen, und Einzelpräsentationen organisiert. Das Engagement für zeitgenössische Kunst teilt
sich in drei Bereiche: die Galerie verfügt zum einen über große Bestände an Arbeiten des Wiener
Aktionismus aus den sechziger Jahren, darüber hinaus sind malerische Positionen und Protagonisten
im Bereich neue Medien, Fotografie und Objektkunst vertreten.

Charim Events seit 2013 / ehem. Magazin der Buchhandlung A.Reichmann Diese neuen Räumlichkeiten sind als zweite Galerie,  stehen für temporäre Events, Performances, die Präsentation spezieller Arbeiten oder Werkgruppen, für Gespräche und Abendessen, wie auch als Lagerraum und Schaulager, zur Verfügung. Sie können auch für ein Zusatzprogramm bei laufenden Ausstellungen in der Charim Galerie, Dorotheergasse 12, genutzt werden.